Bildbearbeitung mit Midi Keyboard

19. Februar 2021

In meinem letzten Blogpost habe ich Euch ja meinen Workflow als Hochzeitsfotograf gezeigt. Heute zeige ich Euch noch mal etwas detaillierter wie ich meine Bildbearbeitung mit Hilfe eines Midi-Keyboards durchführe.

Das Keyboard

Zu erst einmal: Was ist ein Midi-Keyboard? Der Kirstein-Blog schreibt dazu:

“Im Gegensatz zu einem normalen Keyboard erzeugt ein MIDI-Keyboard selbst keine Klänge. Mit einem MIDI-Keyboard steuert man andere elektronische Musikgeräte bzw. virtuelle Instrumente – zum Beispiel einen Computer, auf dem Instrumentensoftware installiert ist – an. Das MIDI-Keyboard dient damit als Eingabehilfe bzw. zusätzliches Bearbeitungsgerät, wobei „MIDI“ die Technik der Datenübertragung ist…”

Angeschlossen wird das Midi-Keyboard mit einem USB Kabel.

Welches Midi Keyboard verwendest Du?

Ich benutze das X-Touch Mini von Behringer*. Eine relativ preisgünstiges und handliches Keyboard. Es gibt mittlerweile auch “fertige” Keyboards mit denen man seine Bilder in Lightroom bearbeiten kann. Hier wäre zu erst einmal Loupedeck zu nennen. Deren Boards beginnen preislich aber bei über 100 Euro. Diese Boards wurden direkt für die Bildbearbeitung entwickelt und haben dann fest belegte Tasten und Regler für die einzelnen Parameter in Lightroom.

Und wie funktioniert das jetzt?

 

Ohne Software funktioniert keine Hardware. Damit wir unsere Bilder in Lightroom nun mit dem Midi Keyboard bearbeiten können, benötigen wir noch eine Schnittstelle. Hierfür gibt es die kostenfreie Software midi2LR. In der Software kann man dann jede einzelne Taste und jeden einzelnen Regler auf dem Keyboard eine Funktion in Lightroom zuweisen. Das X-Touch hat ingesamt acht Drehregler und 16 einfache Tasten. Zusätzlich kann man die Drehregler auch noch drücken. Alle Tasten lassen sich doppelt belegen. (Es gibt quasi an A und eine B Seite). Somit kann man sich ausreichend Lightroom-Funktionen konfigurieren.

Meine Konfiguration

Oben in dem Bild seht Ihr, wie ich mir das X-Touch Mini für die Bildbearbeitung in Lightroom konfiguiert habe. Aktuell nutze ich tatsächlich nicht alle Tasten. Wichtig für mich sind vor allem die Funktionen für Belichtung, Weißabgleich und Tonung, Tiefen und Lichter und die Begradigung (ich schaffe es selten meine Kamera gerade zu halten). Tatsächlich kann ich mit diesen Einstellungen eine Hochzeit nahe zu komplett bearbeiten, ohne dass ich einen Regler mit der Maus hin und her schieben muss.

Fazit

Das Midi Keyboard ist eine nützliche Erweiterung um schnell und intuitiv große Menschen an Bildern in Lightroom zu bearbeiten. Ich spare durch das Panel eine Menge Zeit bei der Bearbeitung und kann so schneller die Bilder an meine Hochzeitspaare ausliefern.

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND
ADD A COMMENT