Die Regenhochzeit

4. August 2015

Irgendwann musste es ja mal soweit sein. Was hab ich auf meinen Kumpel, den Wettergott gebaut. Fast noch nie hat er mich im Stich gelassen. Aber irgendwann mal, irgendwann wusste ich, wird es auch mich treffen: Eine richtige Regenhochzeit. Mitte Juni war es soweit. Als mein Wecker frühmorgens klingelte war der Himmel über Görlitz schon wolkenverhangen. Optimistisch wie ich bin, packte ich meine Sachen zusammen und traf mich mit der Braut Franzi zum Getting Ready in der Innenstadt. Noch sollten die Wolken ihre nasse Fracht für sich behalten. Nach der Trauung im Standesamt Görlitz und einem kleinen Konzert der Trommler von Bloco Tucano auf dem Untermarkt war es allerdings vorbei. Der Himmel öffnete seine Schleusen und ein pitschnasser Chauffeur im alten IFA-Cabrio wartete um das Brautpaar zu Feierlocation zu fahren. Doch das Brautpaar und ich ließen und die Stimmung von dem Regenwetter nicht vermiesen. Mit Regenschirm in der Hand ging es im offenen Cabrio zur Location im Lönschen Gut. Rückwirkend betrachtet merke ich, dass es ganz schön riskant war meine Kamera während der Fahrt aus dem Auto zu halten. Naja, was tut man nicht alles für ein gutes Foto. 😉 Nach dem wir das Lönsche’ Gut erreicht hatten blieben Franzi und Karsten ein kleines Zeitfenster von 15 Minuten – genug Zeit zum Baumstamm-Sägen und Luftballon steigen. Danach goß es weiter, wir bissen die Zähne zusammen und zogen das Brautpaar-Shooting durch. Und was soll ich sagen – haben die beiden doch super gemacht oder?

PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-009 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-008 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-007 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-005 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-004 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-003 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-002 PaulGlaser_Hochzeit_Franzi+Karsten-001

 

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND
ADD A COMMENT